INTELLIGENTE WARTUNG IN EINER IMMER STÄRKER VERNETZTEN WELT

Industrieländer verwenden die neuesten digitalen Technologien in steigendem Maße dazu, einen Wettbewerbsvorteil zu erzielen und für die nächste Wachstumswelle gerüstet zu sein. Fabriken sind beispielsweise heute besser vernetzt und intelligenter als je zuvor. Derzeit geht der Trend dahin, das „Industrielle Internet der Dinge“ (IIoT) zur Vernetzung von Sensoren und anderen Geräten einzusetzen, um Echtzeitdaten zu sammeln und so ein besseres Gesamtbild über die installierten Geräte zu erhalten.


Ein Bereich, auf den dieser Trend einen besonderen Einfluss hat, ist predictive Maintenance, bei der das IIoT und Big-Data-Analysetechniken zur Erhöhung der Wirtschaftlichkeit der Produktion und der Anlagenverfügbarkeit verwendet werden. Um in diesem Zeitalter des schnellen technologischen Wandels und neuer Geschäftsmodelle zu überleben, müssen sich Unternehmen anpassen, damit sie wettbewerbsfähig bleiben und eine maßgebliche Rolle spielen können.


Unser Whitepaper befasst sich mit dem Konzept der Smart Factory und untersucht, wie das IIOT die Aufgaben in der industriellen Wartung beeinflusst.

Wie die Digitalisierung die Arbeit von Wartungsfachkräften verändert

MELDEN SIE SICH HIER AN UND WERDEN SIE EINER DER ERSTEN LESER DIESES WHITEPAPERS